Die Düsseldorfer Startupwoche vom 11.4. – 17.4. ist nun über einen Monat vorbei und hatte einiges zu bieten. Das StartupDorf konnte an wesentlichen Veranstaltungen mitwirken. Neben verschiedenen Supporter-Rollen, bei denen wir unser Netzwerk zur Promotion der vielen anderen Veranstaltungen eingesetzt haben, sind folgende drei Veranstaltungen in unterschiedlicher Stärke vom Verein unterstützt und (mit) organisiert worden.

Highflyer_1A-01-Kopie-Retina

Highlight war der DUS Highflyer Startup Award, der zur Startupwoche ins Halbfinale ging und am 15.4. im Finalentscheid ein Preisgeld von 50.000 Euro an das Award Gewinner Startup Wasabi auszahlen konnte. Die überragende Preisgeld Ausstattung konnte durch das beispiellose Engagement der Flughafen Düsseldorf GmbH geleistet werden. Das Flughafen Team hatte in enger Zusammenarbeit und Abstimmung den Wettbewerb mit der Landeshauptstadt Düsseldorf und unserem Verein ausgerufen. Federführend war in der Zusammenarbeit der Flughafen Düsseldorf mit seinen Einheiten Airport Media und Airport Unternehmenskommunikation & Presse und die von uns eingesetzte Beratung betawerke – discover the startup way. 100 Startup Bewerbungen aus sechs Ländern gingen während der Bewerbungsphase von Januar bis März der Jury ein. In einem aufwendigen Selektionsprozess wurden 6 Halbfinalisten aus dem Pool der Einsendungen gewählt.

Das Halbfinale fand im Flughafen Terminal vom 11.4. – 15.4 statt

Fünf Tage lang konnten dann die Startups ihre Produkte im Flughafenterminal den Passagieren und Besuchern des Flughafens vorstellen. Mehrere tausend Kundenkontakte konnten die Startup Teams erarbeiten – was in dieser Anzahl und Intensität alle Erwartungen übertraf. Eine weitere Besonderheit des Awards: Ein Großteil der Kontakte konnte durch die begleitenden Marktforschungsteams in über 2100 strukturierten Interviews zu Produkt und Startup befragt werden. Die Ergebnisse der Interviews waren dann auch ausschlaggebend dafür, welche Teams in der finalen Jurysitzung zum Sieger gekürt werden konnten. Mehr Informationen zum gesamten Wettbewerb auf dushighflyer.startupdorf.de und dushighflyer.de.

  

 

Sechs Teams stellten sich über 5 Tage lang dem Wettbewerb

Hintergrund: Der Startup-Award berücksichtigte vier verschiedene Kategorien, die für den Düsseldorfer Flughafen von Bedeutung sind. In einem dieser Bereiche sollten die Startups mit innovativen und technologiebasierten Geschäftskonzepten neue Impulse setzen können: (1) Mobilität (Schwerpunkt Luftverkehr) (2) Flughafen- und Reise-Prozesse (inklusive Parken) (3) MICE (Meetings Incentives Conventions Events), Retail sowie Food & Beverage-Konzepte (4) Digital Media / Airport Media.
Der Gewinner des DUS Highflyer-Awards erhielt vom Düsseldorfer Airport finanzielle Fördermittel in Höhe von 50.000 Euro sowie – zunächst auf ein Jahr befristet – Büroräumlichkeiten auf dem Flughafengelände. Markenunterstützend stand allen Startups für die Zeit des Halbfinales ein mobiler, mit ihren Unternehmenslogos gebrandeter Flugzeugtrolley zur Verfügung. Weitere Besonderheit des Awards: Während der Award-Woche konnten die Startups kostenfrei Werbebanner- und Spots auf den digitalen Werbeflächen im Terminal für noch mehr Aufmerksamkeit schalten.

Hier die sechs Halbfinalisten

Wingly

Logo_Blue
Wingly.io bringt als Mitflugzentrale Piloten und Passagiere zusammen. Auf der Web-Plattform inserieren private Piloten, welche Strecken sie wann fliegen. Potenzielle Passagiere können über das System dann einfach und verbindlich buchen.

Shipping Point

Logo
Über den Dienstleister Shipping Point können internationale Flugtouristen ihren Einkauf vom Ausland direkt nach Hause schicken lassen. Neben dem Export-Shipping kümmert sich das Startup auch um die Abwicklung des Tax-Refunds.

Wasabi

logo_with_social_network_white_on_green
Dynacrowd hat mit „Wasabi Social Network“ eine innovative App entwickelt, die ortsbasierte Interaktion und Ad-hoc-Kommunikation mit direktem Zugang zu interessenbasierten Angeboten für den Nutzer verbindet.

Bag Shuttle

BagShuttle_Logo_CMYK
Mit Bagshuttle können Passagiere ganz bequem einen Gepäcklieferdienst online buchen und so zum Beispiel unbeschwert einen Geschäftstermin wahrnehmen, spontan eine Sightseeing-Tour unternehmen oder mit dem Fahrrad zum Flughafen anreisen.

Pay Peanuts

logo PayPeanuts ok
Paypeanuts ermöglicht Internetnutzern mit gesammelten Punkten aus verschiedenen Kundenbindungs- und Frequent Flyer Programmen für Premium-Onlineinhalte zu zahlen.

Zentrales Fundbüro

Zentrales Logo
Hinter dem Startup Zentrales Fundbüro verbirgt sich das größte Online-Fundbüro der Welt. Für Unternehmen wurde eine spezielle Fundbüro-Manager-Software entwickelt, die das Handling von Lost and Found-Anforderungen deutlich vereinfacht.

 


Food becomes Lifestyle – das Ökosystem Küche

Ein weiteres Highlight „Food becomes Lifestyle – das Ökosystem Küche“ am Dienstag Abend 12.4.2016 im Zuge der Startupwoche in Düsseldorf. Die rund 100 Gäste, die sich im Co-Working Space im Gewächshaus Düsseldorf einfanden, konnten sich durch Vorträge über Neuheiten im Food-Sektor informieren. Ein eigner Artikel zum Resümee findet sich hier.


Corporate Innovation and Corporate Venture Capital

Nahezu einem Staatsbesuch ähnelte der Besuch des U.S Botschafters John B. Emerson anlässlich der Veranstaltung Corporate Innovation and Corporate Venture Capital – from Silicon Valley to Rhine Valley am WHU MBA Campus in Düsseldorf – ein wirkliches Highlight für diese Veranstaltung. Schön, dass es möglich war über unseren guten und gewachsenen Kontakt zum U.S. Consulate General Düsseldorf dieses Glanzlicht setzen zu können. Eine tadellos organisierte Veranstaltung des Entrepreneurship Roundtable Teams mit einem wirklich hervorzuhebenden Moderator Sven Greulich vom Hauptsponsor Orrick.

151

 

 

Erwähnenswert noch von unserer Seite, neben dem wirklich wichtigem Thema, den anwesenden CVC Vertretern und den guten Startups, dass Botschafter John B. Emerson in seiner Keynote unseren Verein, das StartupDorf für die gute Arbeit am Düsseldorfer Startupwesen hervorhob. Vielen Dank.

 

 

Wen das Thema Corporate Venture Capital (CVC) interessiert, der merkt sich bitte den 6. Juli 2016 vor, an dem unser Gründerstammtisch sich genau diesem Thema widmet. Werden Sie automatisch informiert, wenn die Veranstaltung zum RVSP online geht und melden Sie sich auf unserer Eventseite (Meetup.com) an. Wir werden zwei Speaker in unserem Programm haben, die als Investment Manager auch ganz besonders die Seite der Gründer verstehen, bzw. kennen, weil sie selbst erfolgreiche Gründer waren und ihr Unternehmen an größere Corporations veräußert haben. Andere VC und CVC-Geber, so wie Angel Investoren sind herzlich eingeladen auch an diesem Tag das StartupDorf zu besuchen – bei Interesse auch an anderen Venture Capital / Angel Investment Terminen nehmen Sie gerne mit Hanns Tappen (xing/linkedin) Kontakt auf.

Initiator & Chairman StartupDorf e.V - Little helper with betawerke - discover the startup way

Leave a Reply