Als Düsseldorfer Anlaufstelle für die Startup bzw. Gründerszene hat unser monatlicher Gründerstammtisch schon häufiger Einzel-Themen stärker fokussiert. Am 1. Juni war es dann mit dem Thema Fashion, Lifestyle und Accessoires wieder soweit. Insbesondere das Thema Fashion konnte wieder eine Menge Startup People, Gründer und Corporates locken, so dass auch dieses Meetup wieder restlos ausgekauft war. Vor dem Hintergrund, dass an diesem Abend Düsseldorf beinahe im Starkregen untergegangen wäre, ist dieser Zulauf auch Ausdruck des großen Interesse an der Thematik Startup im Allgemeinen aber auch im besonderen in Bereich Fashion.

Die Symbiose aus Mode und Düsseldorf, so finden wir, bietet neben den etablierten Mode-Netzwerken für Industrie und Handel auch noch einiges Potenzial für Gründer. Wem als Gründer nach #FashTech #FashionTech ist, der meldet sich doch einfach mal bei uns.

FLYER-STAMMTISCH-JUNI-16-REVIEW

Kontext zum Thema

Der Abend wurde aufgrund einer Absage eines Speakers kurzerhand durch eine kurze Einführung in Sachen Fashion von Seiten des StartupDorf Teams genutzt um mit ein paar Hardfacts zur Thematik die Bedeutung von Fashion / Mode für Düsseldorf herauszustellen. Die Zahlen sind beeindruckend. Es macht jedoch auch deutlich, dass in diesem Feld, wo so große Umsätze möglich sind, zukünftig Innovationen, neuen Technologien aus Digitalisierung & Co (wie z.B. IoT, wearables, Software, Systeme etc.) auch möglicherweise neue Geschäftsmodelle für Hersteller und Handel entstehen werden. Ob diese anzunehmende Entwicklung sich sogar zu einer Bedrohung für den Mode-Standort Düsseldorf entwickeln kann, lassen wir an dieser Stelle dahin gestellt. Es wird auch entscheidend sein, wie offen und mutig der Standort in Startups und Startup-building, insbesondere für Fashion-Tech im Wholesale und Retail investieren will. Der Erfolg von Zalando, welches sich eindeutig als Fashion-Tech Company positioniert, zeigt wie wichtig es für etablierte Händler, Hersteller und Plattformen wird, jetzt massiv in Technologie und Startups zu investieren. Für Gründer bieten Düsseldorfer-Netzwerke und Unternehmen ein gutes Pflaster, genau hier tätig zu werden um passende vom Markt geforderte Produkte zu entwickeln und erfolgreich zu vermarkten.

 

Vocier https://www.vocier.com/

Die zweite Präsentation zeigte in einer eindrucksvollen Weise, wie aus Düsseldorf heraus ein Startup in kurzer Zeit auf der ganzen Welt seine Koffer, Trolley Produkte verkaufen kann. Vocier, eher dem Lifestyle-Accessoire Bereich zugehörig, hat seine Kofferprodukte aufwendig entwickelt und durch Patente geschützt. Viele Insights gab es von Vinzent Wuttke auch zum Thema PR. Es wurden sehr viele Fragen zu Produktion, Logistik, Retouren und Vertriebskanäle gestellt. Vinzent hatte für alle Fragen wirklich spannende Antworten, so dass für viele Besucher des Abends, so manches Licht aufgegangen ist. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch mal für den interessanten Talk, der übrigens komplett auf englisch gehalten wurde.

 

Düsseldorf finest’s http://www.duesseldorfs-finest.com/

Mit der Präsentation von Ben Kuchenbäcker endete der Hauptteil des 33. Gründerstammtisches und brachte eine echte Premiere mit sich. Ben stellte sein neuestes Projekt “Düsseldorf finest’s” vor. Ein neues Plattform Konzept, dass nur wenige Tage später im Düsseldorfer Stilwerk, also im Herzen der City, in unmittelbarer Nähe zur Kö, Besucher, Kunden zu “einem Rendezvous mit den schönsten Dingen – made in Düsseldorf” einlud. An zwei Wochenenden, zeigte Kollektiv K im Düsseldorfer stilwerk gemeinsam mit heimischen Shops, Modelabels, Gastro-Szene und Künstlern aller Couleur, wie “charmant und facettenreich” die Stadt ist. Mit dabei waren dort etablierte Labels genauso wie Startups. Untermalt wurde das Shopping-Ambiente von täglich wechselnden Live Acts. Ben zeigte, wie wichtig es ist, jungen Labels und Startups ein Plattform zu bieten, die den Zugang zu Kunden und den Austausch mit anderen Unternehmern ermöglicht. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch mal für den interessanten Talk und würden uns freuen, wenn dieses Konzept noch in diesem Jahr eine Wiederholung findet.

 

Die nächsten Meetup Termine sind wie immer unter http://www.meetup.com/de-DE/StartupDorf/ zu finden.

Das nächste Thema steht fest. CVC – Corporate Venture Capital. 6. Juli 2016 . 19:30 Uhr

Initiator & Chairman StartupDorf e.V - Little helper with betawerke - discover the startup way

Leave a Reply