DorfschuleKnow-howWas unterscheidet eigentlich ein Scale-up von einem Startup?

31. März 2021Hanns Tappen0

Letztens wurde ich zum Thema Scale-up befragt. Meine Gedanken dazu möchte ich euch heute in ein paar Zeilen näher bringen und versuchen A) zu erklären was ein Scale-up ist und wie man es von einem Startup abgrenzen kann und B) welche teambezogene Gründe dazu führen können, dass ein Startup mit größerer Wahrscheinlichkeit zum Scale-up reifen kann.

Erst Startup, dann Scale-up? So einfach ist es dann auch nicht

A. Was unterscheidet eigentlich ein Scale-up von einem Startup?

In einer vereinfachten Definition der Begriffe Start-up und Scale-up lassen sich folgende Unterschiede nennen:

Ein Startup ist ein Unternehmen, das sich in der Anfangsphase befindet, um den Product-Market-Fit zu bestimmen, mit der Kundensegmentierung zu experimentieren und auf einen positiven Deckungsbeitrag hinzuarbeiten. (Product-Market-Fit)

Ein Scale-up dagegen ist ein wachsendes Unternehmen, das sein Produkt bereits auf dem Markt mit klarem Kundenverständnis validiert und bewiesen hat, dass die Wirtschaftlichkeit des Produktverkaufes pro Einheit mittels eines geeigneten Geschäftsmodells gegeben ist und der Wachstumsprozess dynamisch skalierbar ist. (Product Market Fit + ein Vertriebsmodell, das skalierbar und profitabel ist).

Die Phase zwischen Startup und Scale-up kann als eine Art Transformation innerhalb des gesamten Unternehmenslebenszyklus bezeichnet werden. Bei einem Scale-up handelt es sich im Prinzip um ein Startup, dass das nächste Level erreicht hat. Bei dem die Geschäftshypothese erwiesen ist, das Geschäftsmodell Traktion aufbaut, damit eine nachhaltige Entwicklung und Wachstumsgeschichte in beträchtlicher Größenordnung erzählt werden kann, die dann häufig mit einer Internationalisierung des Geschäfts einhergeht.

Folgende weitere Charakteristika zur Unterscheidung, können herangezogen werden, die neben Product-Market-Fit + skalierbaren und profitablen Vertriebsmodell häufig genannten werden:

  1. unterschiedlichen Höhen bei Investmentrunden (funding rounds)
  2. eine engere Rollenzuordnung im Team (clear team roles)
  3. Zuwachs an Köpfen im Management und Hierarchielevel (corp structure and management experience)
  4. BI und weitere Business-Systeme werden eingeführt (scaling systems)
  5. Mitarbeiterbeteiligungen (ESOPs) werden für Talentgewinnung und -bindung eingeführt
  6. Beiräte und Aufsichtsräte werden mit Management Know-how für den weiteren scaling-process installiert

B. Welche teambezogene Gründe spielen eine Rolle, damit die Wahrscheinlichkeit steigt von Startup zum Scale-up zu reifen?

Vergleicht man zwei Startups, die gemeinsam zur gleichen Zeit starten, dann sind die Erfolgsaussichten sich zum Scale-up zu entwickeln vermeintlich für das Startup größer, welches ein Founding-Team hat, das folgende Charakteristika hat, bzw. bei dem Aufbau ihres Startups folgendes berücksichtigt und erfüllt:

  1. Eine geeignete Zusammenstellung des Gründungsteams. Diverse Kompetenzen und Hintergründe. Diversität sowie Erfahrung aus früheren wachstumsorientierten Startupgründungen sind zumeist Indikatoren für schnelleres und nachhaltigeres Wachstum und damit ein Schlüssel für einen potenziellen Scaling Prozess zum Scale-up. Ein Faktor also, welcher schon zu Beginn der Gründung vom Team durch eine passende Zusammenstellung beeinflussbar wäre und z.B. die Gefahr späterer personeller Korrekturen im Founding-Team stark reduziert.
  2. Eine authentisch entwickelte und gelebte Unternehmensvision der Führungsspitze führt zu besserer Talentsuche, Talentauswahl, Arbeits- und Pionierleistung des wachsenden Startup-Teams sowie zu einer klareren Kommunikation mit dem Markt. Ein Leadership Verhalten, „das Werte, Worte und Taten“ in Einklang bringt, ist demnach neben der Diversität und früheren Gründungserfahrung im Founding-Team ein weiterer wichtiger Schlüsselfaktor.
  3. Eine hohe Geschwindigkeit, mit der ein erreichter Status-Quo zur weiteren Optimierung immer wieder herausgefordert wird. Also, mehr und bessere Entscheidungen bei kürzeren Intervallen durch strukturierte Prozesse führen schneller zum gesuchten Produkt-Market-Fit und damit zum beginnenden starken Wachstum eines Scale-ups hin zu einem profitablen Business.

Es gibt viele Wege mit einem Startup zu starten, im Set-up werden schon häufig die Weichen gestellt, ob ein Startup tatsächlich bessere Chancen hat das nächste Level “Scale-up” zu erreichen. Seit dem Start von StartupDorf im Jahr 2013 haben einige unserer Vereinsmitglieder den Schritt geschafft und sind zum Teil sogar als reifere Scale-ups dabei erfolgreich zu internationalisieren oder feierten einen Exit.

Halten wir fest: Es ist weiterhin nicht einfach die Skalierungsphase zu erreichen, doch deutlich ist, dass eine frühe Vernetzung unter Gründer:innen dazu führt, dass es wahrscheinlicher wird ein Level-up zu gehen. StartupDorf beschleunigt hier einige Prozesse und bietet auch im späteren Lebenszyklus echte #FoundersFirst Hilfe (Mentoring, Dorfschule, Masterclasses).

In den letzen Jahren haben sich bundesweit einige europäische und internationale, zuweilen sehr unterschiedliche Hilfsangebote/Programme auf die Fahne geschrieben, bei der Gründung eines Startups zu unterstützen. Man kann festhalten, dass es mit diesen Programmen noch nie einfacher war zu starten, es jedoch immer schwieriger wird zu skalieren.

Das StartupDorf hat diesen Umstand schon länger im Fokus und und schafft mit seinen eigenen und den Angeboten seiner Fördermitglieder für Gründer:innen in jeder Phase die passende Unterstützung.Von der Ideen- und Konzeptionsphase, zur Founding bis hin zur Scale-up / Grown-up Phase.

Hanns Tappen

Hanns Tappen ist Initiator und Gründungsvorsitzender von StartupDorf e.V. Er berät mit betawerke.de an den Schnittstellen von Startups mit Corporates und baut Produkte für das Startup Ökosystem. Daneben ist er seit mehr als 10 Jahren Mentor, Coach, Angeladvisor für Gründer*innen und Startups. Als Startup Evangelist ist Hanns in verschiedenen Gremien, Initiativen und Startup Programmen sowie Jury’s aktiv.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche

Adresse

StartupDorf e.V.
Rather Str. 25
40472 Düsseldorf

contact@startupdorf.de
+49 (211) 176 072 93
(Anrufbeantworter)

Back to Bello home

Copyright StartupDorf. All rights reserved.
Made with love in Düsseldorf.

Back to Bello home

Copyright StartupDorf. All rights reserved. Made with love in Düsseldorf.

Login

Register

Your personal data will be used to support your experience throughout this website, to manage access to your account, and for other purposes described in our Datenschutzerklärung.

Already have account?

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

de_DEGerman