Banner; Zeigt Logo des Event mit verschwommener Teilnehmerliste im Hintergrund

Am Mittwoch, den 26. August war es endlich soweit, das Matchmaking Silicon Luxembourg meets StartupDorf ist mit vollem Erfolg über die Bühne gegangen. Es haben sich knapp 50 Akteure aus Luxemburg und Düsseldorf virtuell zusammengefunden und einen Austausch unter den lokalen Startup Communities gestartet. Durch dieses Event sind wir einen weiteren Schritt in Richtung Europäische Verbundenheit gegangen. Wir wollen hier sowohl ein paar Einblicke über das Event geben als auch berichten, welche interessanten Dinge in den Gesprächen über die Ökosysteme in Luxemburg und Düsseldorf zur Sprache kamen. Dazu weiter unten mehr. Hier nun erstmal ein paar Eindrücke.

Eindrücke aus den Meetings

In den folgenden Abschnitten sind hier ein paar Eindrücke aus den vielen verschiedenen Meetings unserer Vereinsmitglieder gesammelt.

Zitat Fabian Braun: "Es hat mich sehr gefreut zu sehen, dass Düsseldorf mit Startups aus dem IoT, SasS und Finanzbereich vertreten war. Das sind alles Themen, die in Luxemburg relevant sind."

Fabian Braun zum Matchmaking Event

Dr. Fabian Braun (Vice Chairman StartupDorf, Founder/CEO A.IX Capital) hat den Eindruck bekommen, dass Gründer aus den Nachbarländern, bspw. Deutschland und Belgien Luxemburg interessant finden, „weil es dort viele internationale Menschen mit bester Ausbildung gibt“. Er lobt, wie international das Land aufgestellt ist. Dies zeigt sich in Bezug auf die Märkte und auch auf die Sprache. „Das Düsseldorfer Ökosystem ist sichtlich für einige Investoren in Luxemburg interessant: Sie nutzen Luxemburg als Standort für Investments in Frankreich, Deutschland, Belgien und die Niederlande. Wir haben einigte Kontakte geknüpft, die wir in unser Düsseldorfer Ökosystem bringen wollen.“ Des Weiteren sagt er, dass sich Düsseldorfs Startups nicht verstecken müssen. 

Das Fazit

Folglich habe es ihn gefreut zu sehen, „dass Düsseldorf mit Startups aus dem IoT, SasS und Finanzbereich vertreten war. Das sind alles Themen, die in Luxemburg relevant sind.“ Auch für sein eigenes Unternehmen „A.IX Capital war es spannend zu sehen, welche Themen FinTechs auf dem Radar haben und wie sie Luxemburg als internationale Plattform nutzen“, sagt er.

Wie war der Eindruck von Hanns Tappen zum Matchmaking?

Zitat Hanns Tappen: "Mir hat der kooperative Stil bei den Unterhaltungen sehr gefallen. Egal ob Investor, Institution oder Startup - alle interessiert, was bei uns passiert. Sollten wir häufiger unseren Mitgliedern anbieten."

Hanns Tappen zum Matchmaking Event

Für Hanns Tappen (Chairman StartupDorf, Founder betawerke – discover the startup way) war es sogar schon die zweite virtuelle Matchmaking Veranstaltung im Luxemburger Startup Ökosystem innerhalb weniger Wochen. Für ihn und Charles-Louis Machuron (CEO Silicon Luxembourg) wurde es bei den Vorgesprächen zur Umsetzung dieser „Silicon Luxembourg meets StartupDorf“ Version, sehr schnell deutlich, dass es einen Mehrwert für die Mitglieder der beiden Ökosysteme bieten würde, wenn sich Düsseldorf und Luxemburg bei einem Matchmaking virtuell begegnen. „Die Rechnung ist aufgegangen, wir haben gutes Feedback bekommen“, fasst er in Kurzform den Erfolg des ersten länderübergreifenden Ökosystem-Matchmakings zwischen diesen beiden Destinationen zusammen. So sind im Durchschnitt 3,5 Meetings/Matchings pro Teilnehmer aus dem Rheinland zustande gekommen – ohne dabei die verschiedenen Folgetermine miteinzubeziehen.

Ein stolzes Ergebnis für die erste Veranstaltung dieser Art. So wünscht er sich für die Zukunft, dass solche Events öfter stattfinden können. Ihm hat „der kooperative Stil bei den Unterhaltungen sehr gefallen“.  Er sagt dazu: „Egal ob Investor, Institution oder Startup – alle interessiert was bei uns in Düsseldorf passiert.“ In Zeiten einer Pandemie, so führt Hanns Tappen weiter aus, in der Auslandsreisen nur erschwert möglich, sogar teilweise unmöglich sind und die gesamte Eventbranche auf den Kopf gestellt ist, da braucht es neue Formate, die für Gründer*innen einen effizienten Weg darstellen ihr Business in diesen schwierigen Zeiten weiterzuentwickeln. Das Matchmaking Format dieser Art gehört eindeutig dazu.

Insgesamt…

…lässt sich über die Inhalte der einzelnen one-to-one Gespräche, die im 20 Minuten Takt abgehalten wurden an dieser Stelle natürlich nichts genaueres berichten. Dennoch haben wir einen durchaus positiven Eindruck von den Teilnehmern über das Event erhalten. Die Eindrücke zeigen, dass Luxemburg nicht umsonst den 5. Platz in der Kategorie „Attracting Talents“ im World Talent Report 2019 belegt hat. Auch die Business Openness* spiegelte sich in den Meetings wider.

Weitere erwähnenswerte Dinge über Luxemburg

Wie anfangs schon erwähnt, haben sich die Gespräche natürlich nicht nur rein ums Startup Business gedreht, sondern auch um andere informative Dinge. So kamen einige Interessante Informationen über Luxemburg zu Tage, die vielleicht nicht jeder direkt erwartet. Unter anderem haben wir so auch von Luxemburgs Space Programm erfahren. In dem Bereich Technologie spielt Luxemburg auf Europaebene weit vorne mit. Daher ist es nicht überraschend zu sehen, dass „Data“, „Innovation Leader“, „Connectivity“ und „Transformation“ Kategorien sind, in denen Luxemburg jeweils Plätze unter die Top 10 bei verschiedenen Rankings** der letzten Jahre belegen konnte.

Fazit

Wir haben interessante Unternehmer kennengelernt, von spannenden Projekten gehört, den einen oder anderen Folgetermin gemacht und einige Insights bekommen. Außerdem Fakten über das Ökosystem in Luxemburg erfahren, die wir so nicht vermuteten. Folglich wird das StartupDorf weiter an dem Austausch mit den dortigen Akteuren arbeiten. Sei es mit Investoren, Institutionen und Startups. Wir haben die erneute Zusammenarbeit mit Silicon Luxembourg sehr genossen und leben hier echtes Startup Europe. Auf weitere Zusammenarbeit unter Nachbarn. Auf Startup Europe!

__________________

* Platz 1 im US News and World Report Index 2019  source: https://www.usnews.com/media/best-countries/overall-rankings-2019.pdf

**

Leave a Reply