InterviewUnicorn PitchInterview: Unicorn Pitch Winner Frederik Dürr, mySHOEFITTER

17. April 2021Hanns Tappen1

Im Gespräch mit Frederik Dürr

- Das Interview wurde von Hanns Tappen geführt

Nach dem Pitch ist vor dem Pitch. So, oder ähnlich kann man es in Anlehnung an Sportwettbewerben beschreiben, wenn man als Startup bei dem StartupDorf Unicorn Pitch gewinnt. Schließlich qualifiziert ein Sieg in der Serie dafür an dem Unicorn Grand-Prix teilzunehmen. Wir wollen heute die Gelegenheit nutzen mit dem Gewinner der März-Session ein kurzes Interview zu führen. Am 3. März konnte sich Frederik Dürr, CMO von mySHOEFITTER, gegen seine Mitbewerber durchsetzen. Am Ende des 90. Gründerstammtisches war er der Sieger des Unicorn Pitch und nahm die Trophäe von Düsseldorf mit nach Hamm. Der Gründerstammtisch fand natürlich online statt und somit wurden auch die Pitches online absolviert. Auch diesmal entschied das Publikum, sodass der Unicorn Pitch ein echter Publikumspreis ist.

 

MyShoefitter Product and People

Hallo Frederik, Du hast für euer Startup im März am StartupDorf Unicorn Pitch teilgenommen und gewonnen. Anscheinend kein schlechter Rat von mir an diesem Pitch Wettbewerb teilzunehmen, oder? Wie fühlst Du Dich jetzt nach dieser Zeit?

Hey Hanns! Yes, ich bin immer noch total erschöpft von diesem epischen Battle… :)

Total erschöpft? Diesen Eindruck hinterlässt Du gerade aber nicht auf mich! Spaßvogel 🙂 Erzähl mal bitte denen, die nicht Deinen Pitch miterleben konnten in drei, vier Sätzen: Wer bist du und was macht ihr?

Also: ich bin Frederik, Mitgründer und CMO bei mySHOEFITTER. Mein Team und ich sind gerade dabei den eCommerce-Markt für Schuhe für immer disruptiv zu verändern! Wir haben in enger Kooperation mit dem Fraunhofer FIT eine Technologie entwickelt, mit der wir über Smartphones und Tablets Füße millimetergenau vermessen können – mit dem Ziel, dass Kunden von Online-Shops immer die perfekt passenden Schuhe bestellen können! Wir haben also den Retouren und den damit verbundenen Kosten und Umweltverschmutzungen den Kampf angesagt, den wir schon sehr bald gewinnen werden!

Tolles Thema und Mission, die auch unser Publikum überzeugt hat. Mit dem Gewinn des Unicorns im März hast du dich für die Teilnahme am Unicorn Pitch Grand-Prix im Februar 2022 qualifiziert. Bis dahin ist ja noch ein wenig Zeit. Angenommen, es wäre schon Februar 2022, welche Neuigkeiten oder Erfolgsgeschichten würdest du am liebsten in den Pitch einbauen?

Da wir erst in kurzer Zeit mit unserem MVP „live“ gehen, wären die Erfolgsnachrichten dann nächstes Jahr: „mySHOEFITTER hat bewiesen, dass Retouren auf einfache Art und Weise und vor allem zuverlässig verhindert werden können.“ / „mySHOEFITTER-Technologie ist soweit ausgereift, dass das Unternehmen skalieren und internationalisieren kann!“ / Und vor allem würde mich freuen „durch mySHOEFITTER wurden bereits 1.000.000kg CO2-Emissionen verhindert“! 🚀

Spannend. Mit eurem Kooperationspartner, dem Fraunhofer FIT ist diese Entwicklung sicher möglich. Wir drücken die Daumen. Im Februar heißt es dann wieder im Wettbewerb pitchen, worauf kommt es dort Deiner Meinung an? Anders gefragt: Was wären Deine Tipps an Gründer:innen, die noch nie gepitcht haben - worauf sollten sie achten?

Langweilt den Investor oder die Audience nicht mit technischen Folien oder mit Aussagen, wie toll ihr seid. Vor allem solltet ihr eine Story erzählen und in Zahlen darlegen, was für ein Impact euer Produkt hat/haben kann.

Ich komme nicht darum herum. Covid-19. Online / Offline, was hat sich aus Deiner Sicht aufgrund der Pandemie im Startup-Ökosystem, in dem Du zuhause bist geändert?

Bei uns hat sich eigentlich nicht viel verändert. Wir haben bereits vorher viel im Homeoffice gearbeitet und COVID hat uns in keiner Weise negativ getroffen. Im Gegenteil: durch COVID steigen die eCommerce-Zahlen rasant an, was uns natürlich noch mehr motiviert. Was uns aber ziemlich nervt ist, dass es überhaupt keine physischen Zusammentreffen mehr gibt. Man trifft seine Partner nicht mehr, es gibt keine Messen und Events mehr zum Netzwerken und auch der Kundenkontakt ist ausschließlich online. Das Zwischenmenschliche fehlt uns schon ganz schön – und wir freuen uns darauf, dass wir hoffentlich schon bald wieder offline die Menschen treffen.

Diese Punkte kann ich nachvollziehen. Gilt für so viele von uns. Lass uns mal die Problematik auf das Startup Ökosystem übertragen. Hast Du konkret Auswirkungen von Covid-19 in der Startup-Event Landschaft u.a. auf Pitch-Events feststellen können?

Klar, die ganzen Events sind leider nur noch online. Das Problem ist, das neben dem Pitchen das ganze Drumherum fehlt: ein richtiger persönlicher Austausch ist online leider irgendwie nicht richtig möglich oder auch den Gründerspirit kriegt man teilweise gar nicht richtig „übertragen“. Deswegen finde ich übrigens eure Events auf MixUp.world ziemlich cool, da so das ganze digitale Netzwerken wieder ein wenig mehr Spaß macht 🙂

Vielen Dank. Ja wir sind auch froh, dass unsere Online Events etwas mehr Spaß machen, als das gewöhnliche Streaming. MixUp.world bietet für unsere Zwecke einiges – übrigens ein Startup aus Düsseldorf ;-). Das bringt mich zur letzten Frage. Jetzt hat euer Startup seinen Sitz in Hamm. Wie nimmst Du von außerhalb das Düsseldorfer, bzw. das Startup-Ökosystem unserer Region wahr?

Da ich in Düsseldorf wohne, bin ich sogar ziemlich nah an dem ganzen Geschehen dran! Was ich auf jeden Fall super finde ist, dass sich das Rhein-Ruhr-Gebiet langsam zu einem echten „Silicon NRW“ mit fantastischen Gründern und Ideen entwickelt. Das Potenzial in unserer Region ist immens und ich bin mir sicher, dass sich das zurzeit ganz schön rumspricht.

Das kann ich bestätigen - es spricht sich rum. Die Region ist nach wie vor eine der spannendsten Wirtschaftsregionen in Deutschland und öffnet sich mehr und mehr den Bedürfnissen von Gründer:innen - ist also auf einem guten Weg. Allerdings gibt es noch einiges zu tun.

Lieber Frederik, vielen Dank für das Gespräch. Wir vom StartupDorf wünschen euch viel Erfolg mit mySHOEFITTER. Wir freuen uns auch auf ein Wiedersehen im StartupDorf Unicorn Pitch Grand-Prix. Wir beide sprechen uns so wie so im Zuge des Gründerstipendiums in den nächsten Monaten noch das eine oder andere Mal.


 

Konnten wir dein Interesse für den Unicorn Pitch wecken?

Möchtest du selbst am StartupDorf Unicorn Pitch teilnehmen?

Mehr Informationen findest Du über den Pitch und das Bewerbungsformular im Link. Mehr kannst du im Artikel nachlesen "Alles was du über den Unicorn Pitch wissen solltest“.

Die nächsten Termine lauten:

  • 7. Juli
  • 4. August
  • 3. November
  • 1. Dezember

Hanns Tappen

Hanns Tappen ist Initiator und Gründungsvorsitzender von StartupDorf e.V. Er berät mit betawerke.de an den Schnittstellen von Startups mit Corporates und baut Produkte für das Startup Ökosystem. Daneben ist er seit mehr als 10 Jahren Mentor, Coach, Angeladvisor für Gründer*innen und Startups. Als Startup Evangelist ist Hanns in verschiedenen Gremien, Initiativen und Startup Programmen sowie Jury’s aktiv.

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche

Adresse

StartupDorf e.V.
Rather Str. 25
40472 Düsseldorf

contact@startupdorf.de
+49 (211) 176 072 93
(Anrufbeantworter)

Back to Bello home

Copyright StartupDorf. All rights reserved.
Made with love in Düsseldorf.

Back to Bello home

Copyright StartupDorf. All rights reserved. Made with love in Düsseldorf.

Login

Register

Your personal data will be used to support your experience throughout this website, to manage access to your account, and for other purposes described in our Datenschutzerklärung.

Already have account?

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

de_DEGerman